Kopfdaten anlegen und zuordnen

Tipps und Tricks – Kopfdaten anlegen und zuordnen
In vielen Planungen ist es heute üblich mehrere Kopfdaten bei der Modellauswahl festzulegen um während der Planung mit wenig Aufwand z. B. die Oberschränke in einer Küchenplanung andersfarbig als die Küchenunterschränke zu gestalten oder wenn sie ein griffloses Küchenprogramm mit horizontalen Griffleisten mit einem Gerätehochschrankblock ohne Griffbohrungen planen möchten.
Diese Kopfdatenzuordnungen können in vielen Planungssituationen eingesetzt werden z. B. wenn Sie mit mehreren Arbeitsplattenfarben, unterschiedlichen Nischenrückwandmaterialien oder unterschiedlichen Küchenfronten innerhalb eines Herstellers in einer Planung arbeiten.
In diesem Tutorial möchten wir Ihnen zeigen wie Sie effizient mehrere Kopfdaten anlegen, und für ihr Angebot eindeutig benennen können, um diese dann für sich und den Kunden klar zuordnen zu können.